Delegiertenversammlung begrüßt Forderungen der Arbeitnehmerseite



In einer kurzfristig einberufenen Delegiertenversammlung begrüßten die 80 anwesenden Delegierten  die neuen Pläne der Arbeitnehmerseite in der Arbeitsrechtlichen Kommission Mitteldeutschland (ARK).

Nachdem eine vom Landeskirchenrat einberufene Arbeitsgruppe nicht den erhofften Erfolg hatte, wird die Arbeitnehmerseite mit neuen Forderungen an der ARK teilnehmen.

Die Forderungen umfassen einen zügigen Ost – West Angleichung sowie ein umfangreiches Paket zur Entlastung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Diakonie.

Am Ende der ARK – Amtszeit soll Bilanz gezogen werden, inwieweit Forderungen der Arbeitnehmer im Dritten Weg umsetzbar seien.
Bereits in der Delegiertenversammlung wies ein früheres ARK Mitglied darauf hin, dass ein großer Teil der Forderungen schon vor Jahren gestellt wurde. 

Diese Forderungen waren bisher im  Dritten Weg nicht umsetzbar.  

Die Arbeitnehmerseite der ARK stellte ein Infoblatt „KollegInnen-Info“ vor und versprach: „Wir werden Euch auf dem Laufenden halten“. Die KollegInnen-Info kann und soll heruntergeladen, ausgedruckt und an möglichst viele Kolleginnen und Kollegen verteilt werden. 

Die nächste ARK Sitzung findet am 28. Februar von 10:00 bis  15:00 in der Diakonie in Mitteldeutschland statt. Danach soll es eine neue KollegInnen-Info geben.