Aufruf zur zweckfreien Dienstreise?!



Im Dim 4 / April 2015 war zu lesen, dass am 27. Mai 2015 die Wahlversammlung zur ARK Diakonie Mitteldeutschland stattfinden soll.

Laut Arbeitsrechtsregelungsgesetz sind hierzu die Delegierten aus allen MAVen in Mitteldeutschland eingeladen. Dabei sollen die Delegierten für Regionalkonvent und Delegiertenversammlung „personenverschieden“ sein. Das heißt: Wenn eine MAV 2 Delegierte pro Veranstaltung hat, müssten 4 Personen zur Wahlversammlung fahren.

Die Wahlversammlung ist beschlussfähig, wenn die Hälfte der Wahlberechtigten anwesend ist. Nach einer vorsichtigen Hochrechnung müssten also ungefähr 500 Personen anreisen, damit die Versammlung beschlussfähig ist.

Bei der letzten ARK Wahl waren 4 Wahlversammlungen nötig, um die 5 ARK-Mitglieder zu wählen. Die größte Teilnehmerzahl betrug damals 29!

Offensichtlich glaubt auch im Kirchenamt niemand an eine beschlussfähige Wahlversammlung, denn der Raum, in dem diese stattfinden soll, ist nur für ungefähr 200 Personen ausgelegt.

Kommen weniger als 500, dann ist die Versammlung nicht beschlussfähig, kommen 500 oder mehr, dann ist der Raum zu klein. Die Wahl findet jedenfalls nicht statt.

Wer also zu der Wahlversammlung fährt, der kann gewiss sein, dass der Tag völlig zweckfrei und ohne Ergebnis vergeht.

Nur ewige Nörgler reden da von knappen Personalressourcen und fehlenden Mitteln….