Arbeitsvorlage:
Musterschreiben an das Gewerbeaufsichtsamt (Thema Mobbing)



Von
 
MAV
Dienststelle  
 
 
An das
Gewerbeaufsichtsamt
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  Ort,Datum

..

Betrifft: Überwachung des Gesetzes über die Durchführung von Maßnahmen des Arbeitsschutzes zur Verbesserung der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes der Beschäftigten bei der Arbeit - Arbeitsschutzgesetz - ArbSchG - Mobbing (-prävention/) in der Dienststelle............... §§ 21und 22 in Verbindung mit dem Zweiten Abschnitt des Arbeitsschutzgesetz

Sehr geehrte Damen und Herren!
 
Gemäß des fünften Abschnittes des Arbeitsschutzgesetzes in Verbindung mit Artikel 4 der Richtlinie 89/391/EWG sind Sie verpflichtet für eine angemessene Überwachung in unserem Unternehmen/Betrieb zu sorgen.

Nach § 3 des Arbeitsschutzgesetzes ist der Arbeitgeber u.a. verpflichtet, die erforderlichen Maßnahmen des Arbeitsschutzes unter Berücksichtigung der Umstände zu treffen, die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten bei der Arbeit beeinflussen.

Hinsichtlich einer wirksamen Mobbing Prävention jedoch, gibt es in unserem Unternehmen (ggf. trotz mehrfacher Mobbingfälle) keine Regelungen, die die Psychische Gewalt am Arbeitsplatz wirksam verhindern.

Wir bitten Sie deshalb in Ihrer Eigenschaft als Leiter der für das Arbeitsschutzgesetz zuständigen Überwachungsbehörde ggf. unter Anwendung des § 22 Abs. 3 Ziffer 1 ArbSchG dafür zu sorgen, daß in unserem Unternehmen durch vorgenannte Maßnahmen des Arbeitsschutzes wirksam gegen Mobbing vorgebeugt wird.

Ferner gehen wir bei unserer Bitte hinsichtlich einer wirksamen Mobbing - Prävention davon aus, daß Sie in der Lage sind, einzuschätzen, welche gesundheitlichen Folgen Mobbing für Betroffene darstellt. Sowohl dauerhafte psychische als auch organische Schäden oder sogar Suizide sind wahrscheinlich.
 
 
Mit freundlichen Grüßen