Dienstvereinbarung
Prävention gegen Mobbing

Dienstvereinbarung: Prävention gegen Mobbing



Von
 
MAV
Dienststelle  
 
 
An
Geschäftsleitung / Direktion
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  Ort,Datum

..

Betrifft: Initiativantrag gem. §47 MVG in Verbindung mit §§3 und 5 Arbeitsschutzgesetz zum Verhalten der Arbeitnehmer im Betrieb
 
hier: Abschluß einer Dienstvereinbarung zur Prävention gegen Mobbing

Sehr geehrte Damen und Herren!
 
Hiermit beantragen wir den Abschluß einer Dienstsvereinbarung gem. §47 Abs.1 MVG in Verbindung mit §§3 und 5 Arbeitsschutzgesetz zur Prävention gegen Mobbing. Unseren Entwurf zur Dienstsvereinbarung überreichen wir Ihnen hiermit in der Anlage.

Wie Ihnen bekannt ist, ist es in der Vergangenheit in unserer Firma zu Vorfällen gekommen, die allgemein unter den Oberbegriff „Mobbing“ fallen. Zwei Beschwerden von KollegInnen haben zu arbeitsrechtlichen Konsequenzen unterschiedlicher Art geführt, obgleich die Beschwerden durchaus ähnlich gelagert waren. Wir sehen daher die Notwendigkeit für eine Vereinbarung, die den partnerschaftlichen Umgang der Arbeitnehmer in unserer Dienststelle fördert und das Verfahren bei Verstößen gegen die Partnerschaftlichkeit vereinheitlicht.
 
Darüber hinaus sehen wir die Einrichtung einer regelmäßigen Sprechstunde für Mobbing-Opfer, die regelmäßige Supervision für die einzelnen Arbeitsteams und das Anbieten von Mediation im Fall eines neuerlichen Konfliktes dringend geboten im Sinne einer gesundheitsfördernden Gestaltung des Arbeitsumfeldes.
 
 
Mit freundlichen Grüßen

 
 
Anlage:
Musterdienstvereinbarung: Mobbing