Arbeitsvorlage:
befristete Einstellung
für die MAV

ABCDEFGHIJKL oo ja aha nein
1. Liegt ein befristeter Arbeitsvertrag vor?
(Zeitablauf / Eintritt eines bestimmten Ereignisses?)
ABCDEFGHIJKL
2. Liegt ein sachlicher Grund für die Befristung des Arbeitsvertrages vor?
  • Ist die Befristungsdauer kürzer als der Zeitraum des Vertretungsbedarfs?
ABCDEFGHIJKL
3. Liegt ein sachlicher Grund für die Befristung gemäß § 5 Abs. 5 S. 1 AVR vor?
  • Erfüllung einer bestimmten Aufgabe von begrenzter Dauer?
  • Vertretung eines Mitarbeiters einer Mitarbeiterin?
  • Zeitweilige Aushilfe
ABCDEFGHIJKL
4. Liegt eine Befristung ohne sachlichen Grund nach § 5 Abs. 5 Unterabs. 2 AVR i.V.m. dem TzBfG vor? ABCDEFGHIJKL
5. Liegt eine Befristung nach § 21 BerzGG vor? ABCDEFGHIJKL
6. Liegt eine zulässige Befristung nach dem TzBfG vor?
  • Einstellung bis zur Höchstdauer von zwei Jahren ohne Befristungsgrund z.B. bei
    1. Neueinstellung eines Mitarbeiters oder
    2. Einstellung eines/r Mitarbeiter/in im Anschluss an seine Berufsausbildung
  • Einstellung ohne zeitliche Grenze, da der Dienstnehmer/in das 60. Lebensjahr vollendet hat?
ABCDEFGHIJKL
7. Ist der oder die Mitarbeiter/in ausgeschieden? ABCDEFGHIJKL
8. Hat der oder die Mitarbeiter/in die Befristung selber gewünscht? ABCDEFGHIJKL
9. Liegt ein zulässiger Kettenarbeitsvertrag vor?
Fortführung eines befristeten Arbeitsverhältnisses
ABCDEFGHIJKL
10. MAV - Unterrichtung über die beabsichtigte Befristung bei der EinstellungWann war denn nun der Tag? am ........................... ABCDEFGHIJKL
11. Letzter Tag zur Äußerung von BedenkenWann war denn nun der letzte Tag? Bitte immer aufschreiben!......am ........................... ABCDEFGHIJKL
12. Nächste MAV - Sitzung Denkt an die 14 Tages Frist! ist ganz ganz wichtig, sonst habt ihr grosse Probleme.am............................ ABCDEFGHIJKL
13. Könnte der oder die Mitarbeiter/in Arbeitsgerichtlich gegen die Befristung vorgehen,
  1. weil kein sachlicher Grund vorliegt?
  2. wegen Verstoß gegen § 21 III BErzGG?
  3. wegen Verstoß gegen TzBfG?
  4. weil ein unzulässiger Kettenarbeitsvertrag vorliegt?
ABCDEFGHIJKL