Nützliches für den MAV - Computer

Auf dieser Seite findet Ihr Hinweise und Links zu nützlichen Programmen für den MAV Computer. Die meisten hier vorgestellten Programme sind Freeware, d.h. sie dürfen kostenlos genutzt und weitergegeben werden. Einige Programme sind nur für den privaten Gebrauch kostenlos. Die genauen Nutzungsbedingungen erfahrt Ihr auf der jeweiligen Website.

Wir übernehmen keinerlei Verantwortung für den Inhalt der verlinkten Websites sowie die Funktion der Programme.

PDF Dateien galten lange Zeit als Dateien, welche zwar gelesen aber nicht verändert werden können.
Inzwischen gibt es verschiedene Programme, welche PDF Dateien in Dateien konvertieren, welche dann bearbeitet werden können.
Trotzdem kann es sinnvoll sein, Dateien im PDF Format abzuspeichern, um unbeabsichtigte Änderungen zu verhindern. PDF Dateien sind auf allen gängigen Computersystemen lesbar.
Foxit Reader - schnelles Programm zum Lesen von PDF Dateien
PDF Creater - wird wie ein Druckertreiber installiert und erzeugt aus beliebigen Dokumenten PDF Dateien ("Datei drucken" und als Drucker den PDF Creater auswählen)
Antivirenprogramme sollten eigentlich eine Selbstverständlichkeit auf jedem PC sein. Ebenso wichtig wie ein gutes Antivirenprogramm ist dessen regelmäßige Aktualisierung. AVG Antivirus
oder
Antivir
Verschlüsselung - um unberechtigten Zugriff auf vertrauliche Daten zu verhindern, kann es sinnvoll sein, diese zu verschlüsseln. Mit speziellen Programmen können ganze Computerlaufwerke verschlüsselt werden. Zugriff auf diese Laufwerke ist dann nur möglich, wenn das Laufwerk mit der entsprechenden Software und einem Passwort freigegeben wird. Ist das Laufwerk freigegeben, kann mit den dort befindlichen Daten ganz normal gearbeitet werden. Truecrypt - legt ein virtuelle Laufwerke an, verschlüsselt und versteckt es vor unberechtigtem Zuriff.
Backup - eine regelmäßige Datensicherung auf einen zweiten Datenträger verhindert schlimmeren Schaden bei einem eventuellen Festplattenausfall. Abakt - erleichtert die regelmäßige Datensicherung in komprimierten Archiven.
Das Löschen von Dateien erfolgt auf dem Computer normalerweise sehr unzuverlässig. Mit normalen Computerbefehlen "gelöschte" Dateien lassen sich meist mit wenig Aufwand wieder rekonstruieren, da die Daten nicht wirklich gelöscht werden, sondern nur der Speicherplatz zum neu Beschreiben freigegeben wird. Um eine Datei zuverlässig zu löschen, ist es notwendig, die gespeicherten Daten (mehrfach) mit anderen (Zufalls-) Daten zu überschreiben. Je öfter die Daten überschrieben werden, um so schwieriger wird es, diese zu rekonstruieren. Eraser - löscht Dateien mit Methoden die als sicher gelten (mehrfaches Überschreiben). Geplante Löschungen können auch zeitgesteuert durchgeführt werden.
Einen Browser benötigt man um sich Internetseiten anzeigen zu lassen. Die meisten Browser speichern Daten, welche es ermöglichen zu rekonstruieren, welche Internetseiten zuletzt besucht wurden. Browzer - ist ein Browser, welche ohne Installation betrieben werden kann (kann also z.B. direkt vom USB Stick gestartet werden). Er löscht beim Beenden alle gespeicherten Daten, so dass die besuchten Seiten nur schwer rekonstruiert werden können. ACHTUNG ! Das Löschen der Daten geschieht nicht zuverlässig. Mit geeigneter Software sind sie wiederherstellbar. Wenn im Netzwerk die Internetaktivitäten protokolliert werden, so geschieht dies unabhängig vom Browser.

Passwörter werden oft gebraucht. Für die Anmeldung im Netzwerk, EMail, das Verschlüsselungsprogramm, .....

Ein Passwort für alles? Da ist das Risiko groß, daß das Passwort in falsche Hände gelangt. Der mögliche Schaden kann sehr groß sein. Wer soll sich alle Passwörter für alle Anwendungen merken? Und wie sieht ein gutes Passwort aus?

Ein gutes Passwort soll schwer zu erraten sein. Der Name der Freundin oder der eigene Vorname sind ungeeignet. Auch "MAV-Müller" oder "Passwort" sind leicht zu erraten. Ein gutes Passwort sollte aus einer möglichst zufälligen Folge von groß- und kleingeschriebenen Buchstaben, sowie Ziffern und evtl. Sonderzeichen bestehen. Etwa so: "MGwaO1896iMg." solch ein Paaswort ist nicht leicht zu behalten. Ein Trick: Bilde einen Satz, welchen Du Dir gut merken kannst und nimm jeweils die Anfangsbuchstaben: "Meine Großmutter wurde am Ostersonntag 1896 in München geboren." ergibt das o.g. Passwort.

Keepass verwaltet Passwörter. Mit einem Masterpasswort kann auf die gespeicherten Passwörter zugegriffen werden. Das Masterpasswort sollte also besonders sicher sein. Auf Wunsch erzeugt Keepass auch Passwörter. Gespeicherte Passwörter lassen sich mit "Kopieren" und "Einfügen" in die jeweilige Anwendung übernehmen.

Keepass kann auf dem PC oder dem USB Stick installiert werden.

Pause Für den Denksport in der Pause: Sudoku - kann auch vom USB Stick gestartet werden...